Ich hätte Brandners „Tabubrüche“, ertragen, „toleriert“, wie das lateinisch heißt.

Veröffentlicht von

Stephan Brandner, MdB (AfD) war bis zu seiner Abwahl am 13. November 2019 durch die Mitglieder der /CSU, SPD, FDP, Bündnis90/Grünen und Linken gegen die Stimmen der im Rechtsausschusses des Bundestages. Norbert Holst schrieb darüber am 13.11.2019 einen Kommentar über den Fall Brandner u.d.T. „Konsequent. Weser-Kurier. Lesen Sie hier den Kommentar von Norbert Holst, die Kommentare von Lesern dazu und einen Kommentar von Martin Korol zu der Angelegenheit.